Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners


In den kommenden Monaten ist wieder mit einem Befall durch den Eichenprozessionsspinner zu rechnen. Um an den Befallsschwerpunkten im Stadtgebiet den Prozessionsspinnerbefall wirkungsvoll reduzieren zu können, führt die Stadt Reutlingen auch dieses Jahr wieder eine vorbeugende Schädlingsbekämpfung durch.


Bei der Prozessionsspinnerbekämpfung kommt das für den Menschen vollkommen ungefährliche biologische Mittel "Bacillus thuringiensis" zum Einsatz. Das Mittel wird abhängig von den örtlichen Gegebenheiten entweder mit einer Obstbauspritze oder mit Hubarbeitsbühnen ausgebracht. Der genaue Einsatzzeitpunkt wird durch den Vegetationsstand der Eichen und durch die Witterungsverhältnisse bestimmt. Die Spritzung erfolgt in der letzten April- bzw. ersten Maiwoche.


Es werden an folgenden Standorten Bekämpfungsmaßnahmen durchgeführt:


Gönningen:
Radweg Richtung "Alteburg"
Radweg Richtung Öschingen
Stöfflerplatz
Roßbergschule
Beim Tulpenbrunnen
Beim Imtelbrunnen
Kindergarten Ziegelhüttestraße
Friedhof

Zurück